Project Description

Erfahrene Montessori Pädagoginnen und Pädagogen

Die Schulleitung legt besonderen Wert auf die Begleitung der Kinder und SchülerInnen. Sie kann sich ihr Team selbst aufbauen und zusammenstellen. Engagement und die Freude an der Arbeit mit Kindern und SchülerInnen sind ihr besonders wichtig.

Nur wenn die Kinder und SchülerInnen eine gute Beziehung zu den PädagogInnen aufbauen können, ist nachhaltiges Lernen möglich. Deshalb wird auch ständig daran gearbeitet, weitergebildet und verbessert.

Ing. Claus Michaeler

Bio-Bauer, Montessori-Pädagoge und Vereinsobmann des Montessori Campus Marchegg.

Der Montessori Campus Marchegg und die anschließende Marchschule – Montessorihaus sind eine hervorragende Möglichkeit, in der sich Kinder und SchülerInnen eigenverantwortlich, selbstbestimmt und kreativ entwickeln können.

Sonja Michaeler

Elementarpädagogin mit Reifeprüfung, Bio-Bäuerin, Mutter von 3 Kindern, Schulleitung seit 2008, tätig in der Sekundaria und Oberstufe

Ich sehe es als meine Aufgabe an eine Einrichtung für Kinder und SchülerInnen anzubieten, in der die Kinder und Jugendlichen ihrer Entwicklung und ihres inneren Baumeisters gemäß Lernen, Wachsen und sich entwickeln können. Ohne Leistungsdruck und ohne Leistungsvergleich sollen sie ihren Interessen nachgehen können und ihre Potentiale entfalten. Nachhaltiges Lernen, vernetztes Denken und Zusammenhänge erfassen, sowie hohe soziale Kompetenzen sind wertvolle Säulen unserer Bildungseinrichtung.

Selbstständiges Studieren und eine ruhige Lernatmosphäre lassen wissbegierige Geister schon in jungen Jahren über sich selbst hinauswachsen.“

Mag. Sabrina Wallner-Schwingenschrot

 

Geb 1979 in Wien

Lehramtstudium für Biologie und Geschichte; Begleitung der Sekundaria und Oberstufe ab September 2020

Behandle Andere stets so, wie du auch behandelt werden willst.“

Mag. Gabriele Ertl

Ich genieße die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern sehr. Es ist Freude und Erfüllung, mit ihnen ihre Potentiale zu entdecken, sie individuell beim Lernen, Erfahren, Wachsen und ER-wachsen zu begleiten.

Dankbar über das Vertrauen und im Bewusstsein der Verantwortung von Lehre, fand ich in Maria Montessori eine Wegbereiterin.

In ihrer Methodik einen Weg, in der Achtsamkeit und Menschlichkeit auch zu meinen Idealen und Vorstellungen passen, und den ich täglich gerne liebevoll gehe!

„Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren“. Dr. Maria Montessori


Andrea Posch

Mein Name ist Andrea (Andi) Posch und ich begleite Kinder und Jugendliche, im Montessori Campus Marchegg, seit Dezember 2016.

Ich bin ausgebildete Montessori Pädagogin und lebe zusätzlich meine Kreativität durch die Fotografie aus.

Große Dankbarkeit verspüre ich täglich, aufgrund des Privilegs mit Kindern und SchülerInnen arbeiten zu können, meine Berufung gefunden zu haben und als Beruf ausüben zu dürfen.

„Das natürliche Interesse ist das größte Potenzial, was man im Leben haben kann“ – Andrea Posch

Sophie Kozeluh

My name is Sophie Kathleen Kozeluh and I was born on 6 March 1990. I grew up in Bad Deutsch-Altenburg, and was raised bilingually by parents who both come from English-speaking countries.

As the resident native speaker at the Montessori Campus Marchegg, I am responsible for all things English. I have the privilege of working with all the students, from Montessorihaus over Primaria I and Primaria II to Sekundaria and the so-called Oberstufe.

I am currently finishing my training to become a certified Montessori teacher. My other passions include theater, the performing arts and all things pertaining to food.

„Always be a first-rate version of yourself, not a second-rate version of someone else.“ – Judy Garland

Maria Schön

Ich begleite unsere jüngsten Kinder im Montessorihaus; in der Primaria I und Primaria II darf ich den Sportunterricht mitführen.

Die Kinder und Schüler bei ihrer Entwicklung zu beobachten und zu unterstützen, ihnen die Möglichkeit zu bieten in einer liebevollen und respektvollen Atmosphäre sich zu entfalten, Neues selbstbestimmt zu lernen und erfahren ist eine wunderbare Arbeitsaufgabe.

Nicht nur die, mit Lern-und-Arbeitsmaterialien wunderbar ausgestatteten Räumlichkeiten in direkter Verbindung zur Natur, laden ein zum selbstbestimmten Lernen und Erfahren. Auch die tägliche Freude und Wohlbefinden unserer Kinder, Schülerinnen und Schüler sind mir besonders wichtig.

Barbara Weiß

Ich begleite die Kinder des Montessori Hauses auf ihrem Weg selbstständige und verantwortungsvolle Persönlichkeiten zu werden. Meine Aufgabe sehe ich darin, sie mit unserem Material bekannt zu machen, sie zu unterstützen und ihnen Werte wie Respekt und friedvollen Umgang vorzuleben.

Zu sehen, mit welcher Freude in dieser Umgebung Wissen aufgenommen und weitergegeben wird, ist einfach erstaunlich. Auch ich lerne jeden Tag dazu.

Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss.

Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch wenn ich muss.

Die, die können sollen, müssen wollen dürfen.

Jasmin Alschinger Bed

Ich bin Mutter eines zweijährigen Sohnes und arbeite seit Mai 2015 am Montessori Campus Marchegg.

Die Arbeit mit Kindern begeistert mich schon sehr lange. Ich studierte an der KPH in Strebersdorf und erfuhr während meines Studiums mehr über die Montessori Pädagogik. Hier entfachte das Interesse an der Methodik und vor allem an der Art des Lernens.

In der Schule arbeiten zu können, wo Kinder bis junge Erwachsene ihrer Entwicklung entsprechend lernen und wachsen dürfen, ist für mich ein Privileg. Es erfüllt mich täglich mit viel Freude, diese Kinder begleiten zu können.

„Der Lehrer muss passiv werden, damit das Kind aktiv werden kann“.

Dr. Maria Montessori

Konrad Karlon

Ich bin in der Steiermark geboren und war nach meiner Kochlehre im Hotel Imperial Wien und anschließend international tätig.

Seit gut drei Jahren koche ich für Kinder und Jugendliche. Dabei ist es mir sehr wichtig ihnen gutes naturbelassenes Essen und eine große Vielfalt an Geschmacksrichtungen zu bieten.

Die Kombination aus Bio-Landwirtschaft und Montessori Lehre hat mich als Koch sehr gereizt.

In meiner Kochkarriere wurde ich von sehr vielen Gastrokritikern bewertet, dabei hochgelobt und kritisiert, aber

die wirklich ehrlichen Kritiker sind Kinder, da gibt es nur – es schmeckt oder es schmeckt nicht.

Doris Geritzer

Ich bin seit 2012 an der Schule im Sekretariat tätig.

Zu meinem Aufgabenbereich zählen die unterschiedlichsten Tätigkeiten wie z. B.: allgemeine Verwaltung, die Vorbereitung der Dokumente für Neuanmeldungen sowie die Bearbeitung der sonstigen Formalitäten, die mit dem Schulalltag zu tun haben. Eine vielseitige Arbeit, in der mir der Umgang mit den Schülerinnen, Schülern als auch Lehrerinnen und Lehrern sehr gefällt!

Sie möchten Ihr Kind in der Montessorischule Marchegg anmelden?
Hier geht’s zur Anmeldung